Angebote suchen
— Anzeige —

Startseite » Radreisen » Ruhrtalradweg » Der Ruhrtalradweg im Revier: Burgen, Bergbau, Stahl und Eisen

Der Ruhrtalradweg im Revier: Burgen, Bergbau, Stahl und Eisen
Der Ruhrtalradweg im Revier: Burgen, Bergbau, Stahl und Eisen
Der Ruhrtalradweg im Revier: Burgen, Bergbau, Stahl und Eisen

Dauer: 5 Tage / 4 Übernachtungen

Mindestteilnehmerzahl: ab 2 Personen

Preis: ab 379,00 €

Startpunkt: Schwerte

Ziel: Duisburg


Der Ruhrtalradweg im Revier: Burgen, Bergbau, Stahl und Eisen

Entlang der Ruhr, oft idyllisch, ländlich und naturnah, geht es auf die ca. 110 km lange Entdeckungstour mit dem Fahrrad durch das Ruhr-Revier. Was diese Tour so außergewöhnlich macht, sind die immer noch erkennbaren Spuren von Kohle und Stahl und die imposanten Industriedenkmäler im Kontrast zu den vielen idyllischen und ländlichen Abschnitten und Naturschutzgebieten.

1. Tag -  Schwerte 
Individuelle Anreise nach Schwerte und Übernachtung. Verbringen Sie Ihren Anreisetag in der schönen Schwerter Altstadt und entdecken Sie Sehenswürdigkeiten wie das alte Rathaus mit dem Ruhrtalmuseum.


2. Tag-   Schwerte - Raum Wetter / Witten (ca. 25 km)
Von Schwerte gelangen Sie entlang des Hengstey- und Harkotsees nach Witten.

3. Tag-   Raum Wetter / Witten - Essen (ca. 48 km)
Der nächste Tag startet mit einem Revier-Highlight: In der Zeche Nachtigall erleben Sie die Wurzeln des Ruhrbergbaus und dringen sogar in einen echten Steinkohleflöz vor. In Hattingen ist nicht nur die historische Altstadt sehenswert, sondern auch die ehemalige Henrichshütte.

4. Tag-  Essen - Duisburg (ca. 35 km)
Der heutige Tag ist voller Attraktionen. Die Villa Hügel vom Industriepionier Alfred Krupp und der Baldeneysee, an dem Sie noch viele Zeugen der Anfänge des Ruhrbergbaus finden. In Werden beeindruckt die Abtei St. Ludgerus und die schöne Altstadt des über 1200 Jahre alten Ortes. Zwischen Kettwig und Duisburg führt der Ruhrtalradweg durch viel Natur, denn nur ein kleiner Teil des Ruhrufers ist bebaut. Ein historischer Wasserturm mit einem Wassermuseum und die Schlösser Broich und Styrum runden den Tag ab.

5. Tag- Abreise 

Optional:

Duisburg-Hafen und Landschaftspark Duisburg-Nord (ca. 30 km)
Dort, wo die Ruhr in den Rhein mündet, gibt es viel zu besichtigen: Der größte Binnenhafen Europas verbindet hier das Revier mit den Seehäfen Amsterdam und Rotterdam, der neugestaltete Innenhafen beeindruckt durch seine neu genutzten Speicher- und Mühlen-Gebäude. Die stillgelegte Meidericher Eisenhütte ist ein Symbol für den Strukturwandel und das Highlight auf der Route der Industriekultur.

Hier erleben Sie als Abschluss Ihrer Reise bei einer Führung die Lichtinstallationen des Künstlers Jonathan Park. Diese verwandelt die Industriekulisse in ein Kulturereignis, taucht Türme und Hallen in Leuchtbahnen aus Rot, Grün und Blau. Der Ausblick von der Plattform des Hochofens 5 erlaubt einen einmaligen Blick auf die Skyline des Ruhrgebiets und lässt Sie von oben noch einmal über weite Teile der von Ihnen zurückgelegten Strecke blicken.

 

Preis pro Person:

345,00 € pro Person im Doppelzimmer

445,00 € pro Person im Einzelzimmer

Saisonzuschlag: 40,00 € pro Person (14.04. - 06.10.2019, der Anreisetag bestimmt die Saisonzeit)

Preise gültig bei einer Buchung von min. 2 Personen

Wir gewähren für diese Tour Gruppenrabatte ab 6 Personen (für weitere Informationen hier klicken)

 

 

Leistungen:

 zubuchbare Extras:

 

 

Zusatznächte:

Schwerte

pro Person im Doppelzimmer - Übernachtung / Frühstück : 49,00 €

pro Person im Einzelzimmer - Übernachtung / Frühstück : 65,00 €

Duisburg

pro Person im Doppelzimmer - Übernachtung / Frühstück : 58,00 €

pro Person im Einzelzimmer - Übernachtung / Frühstück : 90,00 €

 

Saisonzuschläge: keine

Termine: individueller Terminwunsch ganzjährig, empfohlen von Mai bis Oktober, tägliche Anreise


Artikeldatenblatt drucken



Ihr Warenkorb
Newsletter Anmeldung
Parse Time: 0.089s